Improvisationskonzert mit Andreas “Scotty” Böttcher

Dienstag, 25. August, 19 Uhr, Salvatorkirche Gera

Schon während seines Studiums an der Dresdner Musikhochschule spielte Andreas Scotty Böttcher in verschiedenen Formationen mit namhaften Jazzmusikern zusammen. Obwohl er außer Klavier auch Komposition studiert hat und etliche seiner Werke mit Erfolg aufgeführt wurden, gilt sein vorrangiges
Interesse jedoch der Improvisation. Dabei pflegt er einen Musizierstil, der seine Wurzeln zwar in Jazz und Rock hat, von da ausgehend jedoch eine breite Palette verschiedenster Einflüsse nutzt.

Der Einsatz mehrerer Instrumente sorgt für zusätzliche Farben. Andreas Scotty Böttcher eignete sich noch Fähigkeiten an Vibraphon, Orgel, Synthesizer und Bassgitarre im Alleingang an. Seine Aktivitäten führten ihn in viele Länder Europas und sind auf einer Vielzahl von CDs dokumentiert. Einspielungen und Konzerte mit Lisa Bella Donna, Mack Goldsbury, Erik Unsworth, Günter Heinz, Friedbert Wissmann, Ulrich Thiem, Lou Grassi, und Ernst Bier seien hier als Höhepunkte genannt.

Der Eintritt für das Konzert am 25. August ist frei.