Jahresprogramm der Kirchenmusik für Gera 2019

Das neue Jahresprogramm Kirchenmusik für Gera 2019 ist erschienen.

Höhepunkt des 1. Halbjahres wird die Orgelnacht am 29. Juni von 19 bis 23 Uhr in der Johanniskirche sein. Mit dabei werden der Heinrich-Schütz-Chor, der Chor der Friedenskirche Radebeul, der Posaunen- und der Handglockenchor sein.

Außerdem hörenswert ist die Kantate „Die Liebe Gottes ist ausgegossen“. Sie erklingt am Pfingstmontag im Gottesdienst in St. Salvator. Beonders ist die Besetzung mit Streicher, Hörnern und konzertierender Orgel.

Weiterhin geht die Reihe der Benefizkonzerte für die Kreutzbach-Orgel in der Johanniskirche weiter. In diesem Jahr unter dem besonderen Schwerpunkt, dass Organisten anderer Kreutzbach-Orgeln unserer Kreutzbach-Orgel helfen.

Nach den Somemrferien gibt es mit der Traumkirche in der Salvatorkirche und der Orgel-Kneipen-Tour zwei neue Angebote.

Und: herausragend wird das 3. Handglockentreffen werden. Vom 13. bis 15. September kommen Handglöckner aus Aschaffenburg, Caputh, Gotha und Weimar zu uns in die Johanniskirche nach Gera. Gemeinsam gestalten sie am 15. September einen großen Handglocken-Gottesdienst (10 Uhr) und ein fulminantes Konzert. Im Konzert wird auch ein Bläserquintett mit Schlagwerk und die Orgel mitwirken.

Am Jahresende stehen mit den Musikalischen Exequien am Ewigkeitssonntag sowie dem Posaunenchorkonzert am Samstag und dem Weihnachtsoratorium am Sonntag des 4. Adventswochenendes vertraute Termine. Mit ihnen und den musikalischen Veranstaltungen rund um das Weihnachtsfest gelingt der Jahreswechsel garantiert.

Ein Neujahrskonzert 2020 steht übrigens auch schon fest: Camille Saint-Saens „Oratorio de Noel“ erklingt am 5. Januar in der Salvatorkirche